Einzeltherapie

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, erfahrungs- und körperorientiert

„Das Herz hat Gründe, die der Verstand nicht kennt.“

Blaise Pascal

Was heißt Körpertherapie?

Stellen Sie sich vor Sie bekommen einen Anruf von einer Freundin, die Sie zu einer Party einlädt. Sie haben zugesagt zu kommen. Als Sie das Telefonat beenden, spüren Sie ein flaues unangenehmes Gefühl in der Magengegend. Das Gefühl ist Ihnen nicht willkommen, es stört, es soll weg sein. Wenn diese Situation Thema in einer Therapiesitzung wäre, würden wir die Klientin fragen ob sie hier einen Moment verweilen möchte. Dies ist der Wechsel vom Alltagsbewußtsein zu Achtsamkeit: hier können wir uns freundlich und neugierig dem flauen Gefühl im Bauch zuwenden und erforschen was es uns über uns zu erzählen hat. Klientin und Therapeutin betreten gemeinsam Neuland. Es können weitere Körperempfindungen aber auch Gefühle und Erinnerungen auftauchen und Sie können etwas Neues über sich erfahren und zu tieferen Schichten Ihres Seins gelangen um hier auch neue heilsame Erfahrungen zu machen.

Kurzzeittherapie

Eine Einzeltherapie kann in Form einer Kurzzeittherapie von wenigen Stunden eine Klärung herbei führen, z.B. wenn Sie vor einer wichtigen beruflichen oder privaten Entscheidung stehen, bei der Sie nicht nur Ihre gedanklichen Für und Wider abwägen sondern die „Antwort“ aus tieferen Ebenen Ihres Seins finden möchten.

Coaching

Eine Einzeltherapie kann auch ein Coaching mit einer anderen beruflichen oder privaten  Zielsetzung sein. Ein Coaching umfasst oft nur wenige Stunden und dient der Klärung und Bearbeitung eines eingegrenzten Themenbereichs.

in einer Krisensituation

Ich biete Ihnen auch in einer aktuellen Notlage oder Krise stabilisierende, ressourcenorientierte professionelle Begleitung an. Oft gibt es äußere Auslöser im Leben eines Menschen, wie Trennung, Krankheit, Kündigung, die eine Krise auslösen können, wo wir unsere innere Stabilität und Ballance verlieren. Meist werden wir in so einer Situation von unbewußten Prozessen und Ängsten gesteuert, die von alten Verletzungen herrühren, die wir ohne geschulte Unterstützung nicht erkennen und auflösen können.

Einzeltherapie

Mein Angebot kann auch in Form einer länger angelegten Einzeltherapie eine Unterstützung sein um sich tiefer zu verstehen, zu entwickeln und das Spektrum seiner Möglichkeiten in allen Lebensbereichen zu erweitern. Es geht um Entwicklung und Transformation unserer aus der Not gelernten Verhaltens- Fühl- und Denkmuster, die sinnvoll und notwendig waren uns jetzt aber einschränken. Grundthemen und Kernüberzeugungen wie das Gefühl nicht liebenswert zu sein oder sich wertlos zu fühlen entstehen in frühen Bindungsphasen und sind Folgen von nicht ausreichend erfahrener Resonanz. Symptome bis hin zu Krankheitsbildern betrachten wir deshalb nicht als krankhaft in einem schulmedizinischen Verständnis, sondern als natürliche Reaktionen menschlicher Organismen auf eine nicht ausreichende Unterstützung.

Ich arbeite in einer Haltung liebevoller Präsenz, empathisch, ressourcen- und lösungsorientiert.

"Alle Heilung ist Heilung von Beziehung"

Serge Kahili-King

Literatur:

Weiss, Dietz, Harrer: das Achtsamkeitsbuch

Weiss, Dietz, Harrer: das Achtsamkeitsübungsbuch

Harrer: Burnout und Achtsamkeit

Dietz: Selbst in Führung

Marlock, Weiss: Handbuch der Körperpsychotherapie

Harrer, Weiss Wirkfaktoren der Achtsamkeit

Ogden, Minton, Pain: Trauma und Körper

Weiss, Johanson, Monda: Hakomi Mindfulness-Centered Somatic Psychotherapy

Antonio Damasio: Descartes Irrtum

Stephen Wolinski: die ganz alltägliche Trance

Hakomi®:
Achtsamkeit
Körperpsychotheraphie