Therapie – Wieso?

Therapie in Zeiten der Krise...

Eine Krise ist da wo eine Antwort zu Ende ist, die alten Gewohnheiten nicht mehr wirken und in eine Sackgasse geführt haben und noch keine neue Frage formuliert werden kann.

Wir kommen in eine Krise wenn in unserem Leben etwas aus den Fugen gerät und wir uns mit einer Situation konfrontiert sehen, die unsere üblichen Fähigkeiten und Strategien überfordert und wir uns mit unserer bisherigen Lebensart in Frage gestellt sehen. Das kann sich sehr schmerzlich und überwältigend anfühlen und in solchen Zeiten ist Stabilisierung und Unterstützung willkommen. Eines macht uns eine Krise klar, es geht um einen nächsten Schritt, um Veränderung. In ihr liegt die Chance zu Weiterentwicklung und Wachstum, wenn wir uns für unsere bisherigen „Antworten“ wirklich interessieren und uns für neue Wege öffnen. Jeder Mensch kennt Krisen aus Zeiten des Übergangs, z.B. in der Pubertät oder beim Erwachsen werden. Ich begleite Sie in einer Haltung der liebevollen Präsenz, empathisch, stabilisierend und ressourcenorientiert.

Klienten kommen auch aus folgenden Gründen zu mir:

- Sie haben gerade eine Trennung oder den Tod eines geliebten Menschen erlebt?
- Sie haben quälende Konflikte in Ihren Beziehungen oder im beruflichen Umfeld?
- Sie möchten sich beruflich weiterentwickeln?
- Sie stehen vor wichtigen Entscheidungen, bei denen Sie sich innerlich zerrissen fühlen?
- Sie befinden sich in einer akuten Krise oder Zeiten des Umbruchs, wo Ihnen schmerzlich bewußt wird, daß es so wie bisher nicht mehr weitergeht?
- Sie suchen Wege aus der Einsamkeit?
- Sie möchten überhaupt authentischer Ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten gemäß leben …

… dann sind dies gute Gründe dafür, sich eine therapeutische Begleitung, eine Therapeutin, zu suchen – denn meist werden wir in allen diesen Situationen von unbewußten Prozessen und Ängsten gesteuert, die von alten Verletzungen herrühren, die wir ohne geschulte Unterstützung nicht erkennen und auflösen können.

Die Hakomi Therapie ist eine erfahrungsorientierte Körperpsychotherapie,

das heißt wir machen uns mit der KlientIn über den Körper auf Entdeckungsreise zu den unbewußten aber das Leben steuernden Kernanschauungen des Menschen, die sich aufgrund unserer frühen Erfahrungen in Beziehungen und mit der Welt gebildet haben. Hier liegt der Schlüssel zur Veränderung, denn nur mit einer neuen, fehlenden psychophysischen Erfahrung kann sich das Leben erweitern.